Besetzung an der Uferstrasse

wagenplatz1

Es tut sich was an der Uferstrasse: Ende März haben verschiedene Gruppen einen Teil des Ex-Migrol-Areals (die grosse planierte Fläche, wo früher die Tanklager standen) in Beschlag genommen, um ihre Vorstellungen und Ideen Wirklichkeit werden zu lassen. Konkret handelt es sich um den Wagenplatz, der aufgrund unerfüllbarer feuerpolizeilicher Auflagen von der Freiburgerstrasse verdrängt wurde und nun im Hafenareal eine neue Bleibe gefunden hat. Gleichzeitig sind die Bar „D’Haafescharte“, die Bühne und die Gemeinschaftsküche zu nennen, die sich unabhängig vom Wagenplatz dem Projekt Hafenöffnung angeschlossen haben. Communiqués und weitere Informationen finden sich auf der Seite des Wagenplatzes sowie hier. rhversenken1

Wir begrüssen die Initiative der verschiedenen Projekte und hoffen, dass dadurch auch die Diskussion um das Projekt Rheinhattan auf eine neue Ebene gehoben wird – insbesondere auch im Hinblick auf die legalen Zwischennutzungen, die nach wie vor mit der Bürokratie der Behörden und einer Einsprache von Novartis zu kämpfen haben (siehe auch hier).

Nachfolgend einige weitere Impressionen vom besetzten Gelände – weitere werden zu gegebener Zeit folgen (Vielen Dank an dieser Stelle auch an die anonymen KünstlerInnen):

diskussionsveranstaltung

rhversenken2

This entry was posted in Aktuelles, Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.